Trainerschein ICG

Die Schulung ist klasse.
Wir sind eine relativ kleine Gruppe, sieben Leute. Der Coach ist toll. Erst Theorie, dann fahren. Duschen, essen, Theorie, wieder fahren. Will sagen, gefahren sind wir zwei Stunden Einsteiger Level 1, das wiederum heißt Kursaufbau für Leute, die blutige Anfänger sind. Trotzdem habe ich geschwitzt wie ein Schwein, weil ich mir reichlich Widerstand reingedreht hab. Spiegeln haben wir heute gelernt, was nicht einfach ist, wenn man bisher, als Teilnehmer den Beat immer mit rechts gefahren ist, jetzt auf links umlernen muss. Die Teilnehmer sollen mit rechts fahren, da ich ihnen gegenüber sitze, muss ich spiegelverkehrt arbeiten. Langsam bekomme ich es hin. Ist mental anstrengend. Wie früher, im Karate, Tritte mit links. Auch da habe ich mich dran gewöhnt.
Und wie oft man sich korrigieren darf. Wahnsinn. Schultern tief, Brust raus, Rücken gerade, Handgelenke neutral, Gesäß bleibt über dem Sattel, Gewicht weg von den Handgelenken, über die Pedale.
Jetzt ist auch klar woher mein Ganglion am Handgelenk kommt. Ist heute nicht einmal aufgetreten. Nicht mal ein Spannungsgefühl.
Ich bin mit dem ersten Tag sehr zufrieden. Und mit mir.