Geölt

Es läuft heute alles wie geschmiert.
Die Einkäufe für meine Party sind erledigt und ich habe es geschafft, noch vor der Thaimassage, in der Stadt meinen Espresso zu kaufen.
Die Thais haben mich wieder gelockert und mein Körper ist nun fein geölt.
Ich entscheide, dass ich zusätzlich zu all meinen elektronischen Helferlein und Handfesseln (danke für die tolle Umschreibung, Herr Ärmel) noch ein Notebook haben möchte.
Werde mich gleich mal auf die Reise begeben und schauen, was der Markt so hergibt.
Danach möchte ich noch einen Salat zaubern, um ihn zum Grillgut zu reichen.
Es gibt Köfte und Adana Spieße. Plus eine sauscharfe Anthepsoße.
Schnell an was anderes denken, sonst fange ich an zu geifern.
Mit Sabber auf dem Revers mag ich nicht nach einem Notebook schauen.
Mein geplantes, frühmorgendliches Läufchen habe ich verschoben.
Inklusiv Konsumsuchtbefriedigung wird mir das alles zu viel, deshalb wird morgen früh ein Geburtstagslauf daraus.
Laufend ins neue Lebensjahr. Auch ein schönes Motto.