Seilspringen

… unmittelbar vor dem Cycling Training, habe ich festgestellt, ist eher suboptimal. Der Puls geht beim Seilspringen schon in sehr hohe Bereiche und hat man dann keine Pause zwischen den beiden Trainings, ist es schwierig wieder in einen moderaten Bereich zu kommen.

Aber:
Ich habe schon lange nicht mehr so viel Applaus bekommen, wie im Training von meinen Trainingskollegen. Die sind wirklich beeindruckt.
Bisher bin ich mit dem Seil schon relativ schnell und kann auch schon, von beiden Füßen auf einen Wechseln und vom rechten auf den linken Fuß.
Als nächstes will ich üben, durch das gekreuzte Seil zu springen und was auch noch eine kleine Herausforderung ist, rückwärts über das Seil zu kommen.

Ich habe schon beim Trainer angekündigt, mich zu melden, wenn es so weit ist, um für die Demonstration meines Könnens die Titelmusik von Rocky bei ihm zu ordern.

Schmerzen

… der feinsten Art bereitet es, wenn beim Seilspringen mit einer Stahlseele Sandalen getragen werden.
Leute, das schmerzt bis in die Haarspitzen.
Wahrscheinlich sind meine Zehen am Ende des Sommers Kung Fu tauglich…