Back at Home

Nachdem sich der Start nach dem Boarding, doch etwas verzögert, landen wir trotzdem 10 Minuten früher in Köln, als geplant.
Makrisa erwartet uns. Es ist schwül. Die Tube war kühl im Vergleich.
Jetzt stehe ich an Fenster, es bricht ein Gewitter los und ich freue mich, darüber, dass Makrisa sich über meine Mitbringsel freut.
Wir fahren gleich Rahmen für die Bilder kaufen.
Ein dickes Danke an Susi.
Sie hat mich prima in die Mysterien der Tube eingeweiht und superb durch die Stadt geführt. Bist eine super Reiseleitung
Die Orga war super.

Jetzt genieße ich mein beschauliches Bonn im Gewitterregen.

Der Countdown läuft

Noch 5 Tage. Dann wird ein kleiner Traum wahr. London. Ich bin aufgeregt. Neugierig. Erfreut. Gespannt. Endlich komme ich da mal hin.
Und, das erste Mal habe auch ich eine Reiseleitung, die sich um alles gekümmert hat.
Freundin Susi hat die Flüge, das Hotel und den Transfer vom/zum Flughafen organisiert. Außerdem war sie schon zwei mal dort, Kennt sich schon recht gut mit dem Netz der Tube (U-Bahn) aus und auch sonst kann sie mir noch einiges zeigen. Was sie kein zweites Mal sehen will, besuche ich dann halt alleine.
Hey! Ich werde in einem echten Pub Bier trinken. BIER? Selbstverständlich Bier.
Camden Market, ich komme!