Weinselig

Weinselig waren die Abende. Der Wein, die Tapas, der Atlantik. Ich könnte gut noch eine Weile bleiben.
Gerade hat das Geschwätz in meinem Kopf ein Ende gefunden, schon muss ich wieder weg.
Schade, doch ich komme wieder. Ob mich en Weinbauer in seinem großen Zen Garten helfen lässt? Unkraut jäten in einem großen Aschefeld erscheint mir eine extrem beruhende Tätigkeit 🙂

image

Werbeanzeigen

Der letzte Abend – London Tag 4/ IV

Den letzten Abend lassen wir im Shakespeares ausklingen. Es gibt Burger und für mich zwei Gin Tonic.
London ist toll und ich komme gerne wieder. Dann wohl eine ganze Woche, damit ich mir die ein oder andere Sehenswürdigkeit auch von innen ansehen kann.
Außerdem habe ich ja einige wenige ausgelassen.
Es ist voll, es ist laut, aber trotzdem irgendwie gemütlich.
Ich habe das Gefühl, die Menschen hier sind ziemlich geduldig und sehr freundlich. Und natürlich very British.
Mir hat es gefallen, inklusive unseres Wohnschranks mit den schicken Gardinen.

Obwohl es hier wirklich schön ist, freue ich mich, morgen nach Hause zu fliegen.
Bonn erwartet mich.
Ich werde die Ruhe in Lengsdorf genießen, obschon sie mir in der ersten Nacht bestimmt in den Ohren klingen wird.

Und auch, wenn es Ok ist, mit Susi ein Bett zu teilen, freue ich mich sehr, am Sonntag wieder neben Makrisa aufzuwachen und den Kater halb im Gesicht liegen zu haben.

Gute Nacht!