Karneval – ich bin gar kein Kostüm

Im Lebensmittelladen steht ein junger Typ hinter mir an der Kasse: Groß, schlacksig, Lippenpiercing. Die Verkleidung: Über der verwaschenen, ehemals schwarzen Jeans und T-Shirt in gleicher Farbe trägt er einen  weißen, angeschmuddelten Bademantel, plus eine lustige Pinguin Strickmütze. Als ich sehe, was er kauft, glaube ich nicht mehr an ein Kostüm: Zwei Packungen Kamillentee und Honig.
Der hat bestimmt Fieber. Oder gibt es ein neues Knallgift, das ich noch nicht kenne?

Grün

Ich bin bekennende Nichtkarnevalistin. Eine anständige Feier mit guten Leuten lass ich jedoch nicht sausen. Eine solche findet nächsten Freitag im Telekom Dome statt. Erst ein Karnevalsspiel der Baskets und danach eine Karnevalsparty. Die Kriegerin mit Geschwistern und einige andere Cycling Kollegen werden da sein. Und auch ich werde nicht fehlen. Denn: Obwohl Nichtkarnevalistin kostümiere ich mich gerne (vielleicht sollte ich beim Theater anfangen?). Heute habe ich mein Kostüm erstanden. Modell Waldfee. Selbstverständlich in grün, wie es sich für eine Waldfee gehört.

Silvia goes Karneval

image

image

image

Heute nach 27 Jahren feiere ich das erste mal wieder Karneval.
Ich bin mit den Ladies in Kessenich verabredet, wo wir uns den Zug ansehen werden.
Ich trinke sogar ein wenig Sekt.
Auf dem Heimweg mache ich ein paar Fotos mit dem Selbstauslöser, s. o.
Jetzt freue ich mich auf einen ruhigen Abend mit Makrisa.
Unten: Kurz vor Aufbruch

image