Jahrestag

Drei Jahre gibt es nun den Tuepflischiesser.
Danke, an alle, die mit lesen. Es hat sich vieles bewegt, in dieser Zeit; in mir und um mich herum.
Dieser Glückwunsch von WordPress erwischt mich, in einem Augenblick, der zum heulen ist. Ich stelle heute fest, dass mein Selbstwertkonto leider immer noch im Keller steht. ABER: Ist man in der Talsole angekommen, gibt es ja nur noch eine Richtung: Aufwärts.
Und was mir ein Lächeln ins Gesicht zaubert, ist die Tatsache, dass ich tief in mir fühle: Ich bin eine Naturgewalt. Es gibt den Impuls des wieder Aufstehens. Die letzten drei Tage war ich morgens laufen. Morgen bin ich für’s Cycling angemeldet. Ja, es ist eine Herausforderung, den schwerer gewordenen Leib sportlich zu bewegen. Doch ist es erfreulich, dass der selbige scheinbar nicht vergessen hat, was er die letzten Jahre geleistet hat. Die Läufe waren nicht lang, aber sie haben statt gefunden. Und langsam, ganz langsam, erinnere ich mich an meine Träume, die realisierbar sind. Schritt für Schritt, Meter für Meter…

Ich freue mich, wenn Ihr bei mir seid und verfolgt, was sich bewegt.

Danke, an meine Leserschaft! :-*