Es wird langsam

Nachdem der Herr Gemahl und ich gemeinsam vor uns hin gesiecht haben (er bekam am Abend noch Fieber), sind wir heute endlich auf dem Wege der Besserung. Von der Rumliegerei, den Kreislauf im Keller, nach frischer Luft gierend, werden wir später einen Waldspaziergang machen.
Nach zwei Tagen Nichtstun weiß ich, dass Untätigkeit nicht meins ist. Und wieder sind da kleine Zweifel, wegen des Verkaufs der Firma. Die werden so lange da sein, bis sie weg ist. Gehört wohl zum Spiel.