Ruhigere Gewässer

Ich sitze auf meinem Sofa. Bereit zur Abfahrt. Draußen tröpfeln vereinzelt die ersten Anzeichen des beginnenden Arbeitsverkehrstroms vorbei. Ich hab damit nichts mehr am Hut. Und auch sonst habe ich viel hinter mir gelassen.

Vier Jahre hat der Sturm gedauert, der mit meinem Ausbruch nach Korsika bekann. Ich kann gar nicht glauben, dass seither soviel Zeit vergangen ist.

Meine neue Arbeit ist erfüllt von Liebe, Freude und Lebenslust. Häufig turbulent und abwechslungsreich. Ich lerne jeden Tag was Neues. Inzwischen bin ich sowas wie eine Social Media Beauftragte mit administrativen Aufgaben. Ich durfte feststellen, dass ich die meisten Dinge sofort erfasse und direkt umsetze.

Ich düse quer durch Deutschland, nehme an Seminaren teil und komme gleichzeitig meiner Berater Tätigkeit nach. Noch nie ist mir so ein Arbeitgeber begegnet. Was vorne gelehrt wird, wird im Team gelebt. Und zwar von allen, was den Geschäftsführer und den Frontmann mit einschließt.

War es die Jahre mit Herz-und Seelenschmerz wert? Definitv.

Ich bin in mir angekommen. Kein Hadern mehr mit mir selbst. Keine Abhängigkeit mehr von der Zuwendung oder Anerkennung anderer Menschen.

Das Leben bleibt spannend und ich bin endlich glücklich, unabhängig vom Außen.

Advertisements