Masters of the Universe – Jahres(w)ende

Das Jahr neigt sich dem Ende. Meine Battlecat streunt schon ein Jahr in anderen Sphären.
Die Straße auf der ich unterwegs bin ist weiterhin holprig, doch ich fahre fröhlich weiter.
Ich habe beschlossen, etwas anders zu machen.
Das Thema Selbstliebe ist immer noch aktuell (las letztlich, das sei ein lebenslanges Tun-Projekt).
Man kann über Facebook denken, was man will. Für’s Geschäft und als Mitglied einer bestimmten Community ist es ganz brauchbar.
Und manchmal findet man ein Nugget.
Mit dem arbeite ich jetzt. Und bereits am dritten Tag werde ich wach, grinse breit. Denn, ich hab mich richtig lieb. Nein, ich liebe mich. Ich liege da, und merke, wie ich den Teil von mir an mich drücke, der so lange verwundet im Dunkeln dümpelte.
Ich bin gespannt, was passiert, wenn wir erst mit der eigentlichen Heilungsarbeit beginnen. Denn erst mal hab ich den Teil ja erst gefunden.
Diese Arbeit mit mir selbst macht richtig Spaß, obwohl es zu Beginn sehr schmerzhaft war.
Darauf liegt jetzt mein Fokus. Und da bleibt er, bis der Prozess vorüber ist.
Und auf der Erweiterung meiner Hypnose Fertigkeiten.
Ich schaue zuversichtlich rüber ins neue Jahr.
So bedanke ich mich bei allen meinen Lesern für’s Teilhaben und wünsche Euch alles erdenklich Gute und Liebe.
Mögen sich Eure Wünsche erfüllen!
In Liebe,
Eure Silvia – der Tuepflischiesser :-*

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s