Von Verbindlichkeit 

Es trifft mich, wie der Schmiedehammer den Amboss.
Seit Jahrzehnten schon bekomme ich das Göbeln bei Unverbindlichkeiten, mir gegenüber. Doch was darf ich daraus lernen? Dass ich selbst höchst unverbindlich war. Nicht nur meiner Umwelt, auch gegen mir selbst gegenüber. Und nach dem Gesetz der Resonanz, bekam ich vom Universum das, was ich hinein gesandt habe. Unklarheiten, Unverbindlichkeiten. Zu guter Letzt in Form eines Mannes. Ja, der von dem ich mich bereits gelöst hatte. Danach sind wir doch wieder im Bett gelandet. Mehrfach. Und ich wundere mich, dass mir wenig Wertschätzung zuteil wird. Komisch aber auch…. Wenn ich’s schon nicht selber tu, sollen es doch die anderen besorgen. Tolle Taktik. Gaaanz prima, Silvia. Und so, wie mit der Wertschätzung läuft es auch mit der Verbindlichkeit. Willst Du mehr davon? Dann schätze Dich selbst mehr. Sei selbst verbindlich, auch, oder vor allem Dir selbst gegenüber. Dann klappts auch mit dem Selbstwert. Und der Kerl? Ich hätte nicht gedacht, dass es mich als Kerl gibt. Gibt’s aber. Ich war quasi mit mir selbst im Bett. Hier die Einsicht, dass die Entscheidung, diese Liaison zu beenden, richtig war. Spiel’s nochmal Joe… Ich beende es noch mal. Und diesmal bleibe ich mir treu. Nein, ich bin dem Kerl nicht böse. Er ist einfach wie er ist. Und er war mir ein guter Spiegel. Dafür einfach Danke. 

Wieder was gelernt. 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s