Weder noch

Weder laufen, noch cyceln. Beide Ideen verwerfe ich. Denn ich möchte meine Kommode aufbauen. Vorher rücke ich dem ramponierten Laminatboden mit einem erstklassigen Orangenreiniger auf die Pelle. Und siehe da: Er wird tatsächlich sauber. Immer noch unter aller Kanone verlegt, sieht er sauber eine ganze Ecke besser aus.
Freundin Piwi kommt vorbei. Sie hilft, die Kommode, die das Gewicht eines Safes hat, aus dem Auto, in die erste Etage zu wuchten. Dann ist die Helferin wieder durch die Tür. Wie ein guter Geist.
Ich mache mich an die Arbeit. Der Aufbau geht leicht von der Hand. Als ich mein fertiges Werk betrachte, überkommt mich Zufriedenheit. Alles hier ist meins. Meine Ideen. Mein Geschmack. Ich fühle mich jeden Tag wohler. Sehr angenehm. Ich werde hervorragend schlafen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s