Der Herbst

Unterschreibe ich. Alles.

literaturfrey

Der Herbst ist nicht die Zeit der Schwäche, er ist die Zeit der Erneuerung!
Und er ist nicht die Zeit der Vergänglichkeit – im Gegenteil: er beweist, dass das Leben immer wieder neu anfangen wird, weil es abreißt was alt und welk ist.
Der Herbst: das ist eine bunte Welt, das ist kalter Wind und letzte milde Tage, Regen, Nebel und Dunkelheit.
Mutiger Regen, geheimnisvoller Nebel, wissende Dunkelheit.
Der Herbst fragt nicht nach Bequemlichkeit, sondern ob du bereit bist auch weiter zu machen, wenn es nicht mehr bequem ist. Wenn du all das büßen musst, was du versäumtest vorzubereiten.
Der Herbst fordert die Mutigen heraus in den Süden zu wandern oder der Kälte zu trotzen.

Der Herbst ist der nachdenkliche, ehrliche Freund des Lebendigen.

PGF 11/15

Ursprünglichen Post anzeigen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s