Little Steps

Nachdem ich mich verdrahtet habe, sprich Strom und Internet angemeldet, trödel ich. Ich habe lange geschlafen. An solchen Tagen komme ich nicht gut aus dem Quark. Außerdem habe ich mit der Faun-Geschichte viel Energie verloren. Freundin Piwi ist verkatert, kommt trotzdem am Nachmittag, um mich in die Gänge zu bringen. Und siehe da: Zu zweit geht es gleich viel besser. Seit heute wohnen meine Bücher und einiger Krimskram in meiner Wohnung. Witzig, die Nachbarinnen, auch eben eingezogen, trugen Möbel und Lampen etcetera in ihre Behausung. Ich reise mit Tüten und Kartons voller Bücher an. Morgen werden mit Hilfe des Herrn Gemahl die Waschmaschine und der Party Kühlschrank Einzug halten, sowie der Zweiplatten-Herd von Piwi. Außerdem wird morgen ein nordisches Möbelhaus Besuch von mir erwarten dürfen. Ich liebe Papier-Stehlampen. Davon werde ich einige kaufen. Ich suche noch eine Schaufenster Puppe weiblichen Geschlechts. Sie soll ein Engel werden. Aber ein nach dem anderen. Es sind die kleinen Schritte, die einen vorwärts bringen. Ich habe schon wunderbare Ideen für mein neues Heim. Ich werde berichten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s