Ich stehe zwischen Tür und Angel (Eva Hoffmann)

Benn Wederwill

Ich stehe zwischen Tür und Angel
sehe in das leere Zimmer zurück
und wenn ich jetzt gehe
nehme ich ein Stück dieser Leere
vielleicht für immer in mir mit

Ich lehne hier, fröstelnd
und unfähig mich zu rühren
die Hände in den Taschen
kann ich nach drinnen
und nach draußen sehen

(doch ich kann weder in die eine
noch in die andre Richtung gehen)

Endlich drehe ich mich um
doch ich befürchte
irgendwann ganz vergessen zu haben
überhaupt hier gewesen zu sein

Ursprünglichen Post anzeigen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s