Regen

Hier sitze ich.
Lausche.
Fühle.
Lasse das Leben auf mich regnen.
Manchmal hagelt es.
Dann, feiner Nieselregen.
Warm.
Ab und zu kühl.
Schwül.
Ermattend.
Liebkosend.
Erfrischend.
Ich fühle den Regen auf mich prasseln.
Ihn auf meiner Seele zu kleinen Rinnsalen werden,
die von mir anperlen.
Dazu gesellt sich eine leichte Brise.
Zeitweise frischt sie auf, zum Sturm,
um sich, zu späterer Zeit, in einen warmen
Sommerhauch zu wandeln.
Tage kommen, Tage gehen,
während das Leben stetig weiter auf mich regnet.
Und ich den Regen liebe.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s