Gevatter Tod

Eben erreicht mich die Kunde, dass meine Mama am Wochenende verstorben ist. Die Frau, die sich um sie kümmerte (sie verließ ja die Wohnung nicht mehr), fand sie Sonntag tot in ihrer Wohnung.
Ich weiß, dass sich manche Betrachtung unserer Beziehung liest als hätte ich Wut gehabt. Sicher, früher, vor dem Versuch den Kontakt wieder aufleben zu lassen, war das auch so. Doch obwohl der Versuch selbst gescheitert ist, hatte ich die Möglichkeit, in mir meinen Frieden mit ihr zu machen. Darüber bin ich froh. Ich bin etwas traurig, doch sonst geht’s mir gut. Ich bin ganz ruhig.
Ich muss mich nicht mal groß kümmern, Donnerstag nächste Woche, ist schon die Beerdigung. Ob ich hin gehe? Klar doch. Tschüß sagen möchte ich. Und danke, für das was gut war.

Advertisements

5 Gedanken zu “Gevatter Tod

  1. Ich habe deinen Blog nicht lange genug verfolgt, um etwas über deine Beziehung zu deiner Mutter zu wissen.
    Also wünsche ich dir die Stärke, die du jetzt brauchst, auch die Stärke, um weinen und trauern und heilen zu können. Wann auch immer.
    Liebe Grüße
    Christiane

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s