Ein gutes Ende – und plötzlich ging alles ganz schnell

Als ich mich ein letztes Mal umschaue, sehe, was ich zurück lasse, kommt kurz ein bisschen Wehmut auf. Doch, dann sehe ich wieder nach vorn, lächle und schreite zügig voran. Frei. Frei von der Last. Frei von Ärger. Frei von Sorgen. Frei.
Ich habe meine Sachen raus geholt. Viel war es nicht. Besenrein hinterlasse ich mein altes Habitat. Ein kleiner Tod, wie alles was endet.
Vor einer Stunde haben wir unterschrieben. Der Taxibetrieb Silvia Meerbothe ist Geschichte.
Eine halbe Stunde nachdem der Käufer mitteilt, alle Unterlagen seien da, gehören die Rückenschmerzen ebenfalls der Vergangenheit an. Ebenso die Hüftschmerzen.
Nun bin ich seit zwanzig Jahren das erste mal erwerbslos. In sechs Wochen fange ich in der anderen Firma an. Klar, ich bleibe meiner Passion treu. Ich fahre Taxi. Fahren und gut. Keine Buchführung, keine fiese Post mehr vom Finanzamt. Ok, bis zum Geschäftsabschluss am Jahresende vielleicht noch ein bisschen.
Bin ich froh? Yesss, ich bin froh.

Advertisements

12 Gedanken zu “Ein gutes Ende – und plötzlich ging alles ganz schnell

  1. Liebe Silvia ich wünsche dir das von Herzen,
    was du nun hinter dich, also zum Ab-Schluß gebracht hast.
    Für deinen neuen Weg wünsche dir, dass sich alles so gestaltet wie du es dir erhoffst. Du bist stark – du bist eine tolle Frau.
    Gratuliere!
    Segen sei mit dir.
    Nun kannst du deinen bevorstehenden Irland Aufenthalt
    noch intensiver genießen, denke ich!
    Fühl dich umarmt!
    M.M.

  2. Ich sende Ihnen meine herzliche Gratulation zum Etappensieg und wünsche Ihnen weiterhin steinfreie Wege.
    Morgenfreundlichgrüssend aus dem schnürlverregneten Pfaffenwinkel – Herr Ärmel

    • Ich sende wärmste Dankesgrüße zurück und wünsche ausgesprochene Gaumenfreuden. Sei’s flüssiger oder auch deftiger Natur.

      Herzlichstwinkendenachsportundsaunaangenehmentspannte Grüße vom Schreibtisch

  3. Aufatmen. Und auch eine Zeile aus dem oben angeführten Hesse-Gedicht, das vor allem von Abschieden handelt: „Wohlan denn, Herz, nimm Abschied und gesunde!“ Das wünsche ich dir.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s