Die Zen Weisheit am Mittwoch

Damit gehe ich heute durch den Tag. 🙂

Kall's Einwürfe

ist von keinem Zen Meister sondern wieder mal von Meister Eckhart.

Ein auferhobenes Gemüt sollst du haben, nicht ein niederhangendes, ein brennendes Gemüt, in dem doch eine ungetrübte, schweigende Stille herrscht.

Meister Eckhart (1260 – 1327)

Ursprünglichen Post anzeigen

Advertisements

2 Gedanken zu “Die Zen Weisheit am Mittwoch

  1. Da war mal einer, der hat behauptet, man müsse noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern zu gebären. Dieser Mann ist jedoch bereits ziemlich früh verglüht und hiess Friedrich mit Vornamen, der Herr Nietzsche.
    Ich indessen glaube eher an Struktur als an Chaos… 😉
    Schöne Grüsse aus dem morgendlichrührigen doch strukturierten Bembelland

    • Guten Morgen, Herr Ärmel!

      Ich sehe, Sie sind schon frisch und munter unterwegs. Bei mir ist das mit der Struktur noch im Aufbau, wie man unschwer erkennen kann. Doch wenigstens glaube ich auch schon dran. Das ist ein Anfang. 😀

      Herzlichwarmekurzvordemkarnevalistischenchaossthehende Grüße aus dem Rhein(gold)land (Obwohl der Herr von Tronje ebenjenes doch eher in ihren Gefilden versenkt haben soll, gelle?)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s