Bocklos

Mit dem Aufstehen fängt es an, zieht sich über das Frühstück, die Morgengymnastik, die Meditation, Tasche packen, Cycling Kurs. Ich habe keinen Bock irgendwas zu tun. Auf der anderen Seite ist da wieder diese Unruhe. Wohl, weil weiß, die Bewerbung liegt im Büro und will vorbereitet werden. Im Personalbogen werden Sachen gefragt, die ich nicht habe. Klar, der Personalbogen ist ja für alle. Von der Klofrau bis zum obersten Leiter. Nach meiner Promotion wird gefragt, nach Ehrungen,
Ich habe schon überlegt, kräftig zu fantasieren.
Name: Jean D’arc
Ehrungen: Heilige
Bestimmt werde ich dann eingeladen. In die weiche Zelle, in der statt des Bademantels eine Habmichliebjacke hängt.

Advertisements

7 Gedanken zu “Bocklos

  1. Eine Habmichliebjacke – ich kringle mich gerade 🙂 🙂 Ich kenne solche Tage – das sind die „Ich-stell-mich-tot“-Tage. Kuscheldecke, Fernseher, Tee – fertig! Geht vorbei! Big hug 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s