Uncool

So war das Training heute.
Von der Umkleide die Treppe rauf. Oben ankommend merken, dass man irgendwie — unfit ist. Fünfundsiebzig Prozent Puls, von ein paar Stufen? Naja. Am Tisch sitzend den Puls im Hals spüren, wie mit Druckluft betrieben.
Kursraum. Indoor Cycling. Einfahren. Mir ist heiß. Das Gesicht glüht. Puls neunundachtzig Prozent. Viel zu hoch, für das bisschen treten. Runter geht er auch nicht wirklich. Vielleicht sollte ich erwähnen, dass ich bei hundert Prozent hundertachtundsiebzig Herzschläge die Minute habe. Habe ich beim Einfahren schon neunundachtzig Prozent, ist nach oben nicht mehr viel Luft.
Ich lass das Rad auslaufen, steige ab, streiche die Segel.
Schon als ich den Trainerschein gemacht hab, war ich mit Ibuprofen „gedopt“, damit ich nicht absagen musste. Plus Nasenspray. Seitdem cycle ich fröhlich vor mich hin. Immer noch auf Nasenspray (heute tagsüber mal ohne, doch zum Training wieder genommen). Da die Nase noch dicht ist, kann ich davon ausgehen, dass der Infekt noch da ist.
Und mein Körper sagt heute: „Ist gut Muddi. Lass mal Pause machen.“
Also, ab in die Sauna. Vielleicht hilft das ja. Mmhh. Funktioniert fantastisch. Kreislauf. Karussell fahren, auf der Dachterrasse. Sauna Kumpel Helmut ist besorgt. Die Sauna Fee bringt Mandarinen. Alle kümmern sich. Darauf kann ich nicht gut. „Ich bin doch stark, mich kann nichts erschüttern“, äfft Helmut. Er ist um die sechzig, durchtrainiert, drahtig. Lässt auch gerne mehr Lässigkeit sehen, als tatsächlich da ist. „Ich bin genauso, aber um Dich mach ich mir jetzt Sorgen, Mädchen. Tritt mal was kürzer.“
Kümmern. Kann ich nicht gut. Wiederhole ich mich? Ich kann Fürsorge schlecht annehmen.
„Lasst mich zurück, schlägt Euch alleine durch“, so in der Art. Oh Mann! Scheiß Heldengetue. Ich bin keine Heldin. Wenigstens heute nicht.
Geschissen. Den Kurs Morgen sage ich ab. Und sollte ich Mittwoch, zur letzten Stunde von Mr. Freeze noch nicht fit sein, bringe ich das Abschiedsgeschenk der Kriegerin und mir halt in Straßenklamotten hin.
Jetzt geh ich ins Bett. Mich friert.

Advertisements

2 Gedanken zu “Uncool

  1. So das geflügelte Wort im Soldatenmund kommt mir in den Sinn: Keine(r) wird zurückgelassen.
    Bedeutet doch auch, dass sich niemand zurücklassen lässt… Na?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s