Nach dem Sockelsyndrom

Mal was leichtes. Was sportliches. Was mit Drive.
Ich habe seit gestern den Schlüssel der Sauna Fee in der Tasche, werde heute meine erste Übungsstunde in ihrem Haus fahren. Zusätzlich zum Cycling, bei Czilla, heute Abend. Schließlich habe ich ein ambitioniertes Ziel. Ich wünsche in die „Schuhe“ von Mr. Freeze zu passen. 
Bisher scheint kein anderer Trainer gefunden zu sein. Und wenn einer der anderen Trainer übernimmt, wird es trotzdem kein adäquater Ersatz sein. An das Level reicht bisher niemand heran, wie ich gestern im Training wieder feststellte. Wen wundert’s? Er hat die Latte verdammt hoch gehängt. Ich weiß, ich kann das. Meine Begeisterung wird mich tragen, wenn ich die Chance bekomme. Mit meinem eigenen Stil (nicht das Ende des Besens), doch dem gleichen Leistungsniveau.
Spüre ich da etwa sowas wie Ehrgeiz in meiner Brust? What a feeling!

Advertisements

6 Gedanken zu “Nach dem Sockelsyndrom

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s