Wilde Hummel

Die Kriegerin betitelt mich ab und an so, wegen meiner Lebendigkeit. Wegen meiner Emotionen. Silvester hat sie das dem Herrn Gemahl geflüstert. Gestern, als ich, vom Tanzen triefnass, neben ihm stehe, grinst er und meint:„Du bist meine wilde Hummel. Guck nicht so. Das wurde mir so gesagt, und ich muss sagen:sehr zutreffend.“ Heute Morgen kommt er in die Küche:“Guten Morgen, wilde Hummel“, und gibt mir einen Kuss. Den Titel werde ich so schnell nicht mehr los. Als wir uns kennenlernten und mein Nachname noch Baum war, nannte er mich Bonsai. Und das für ziemlich lange. Naja, es gibt schlimmere Spitznamen, finde ich.

Advertisements

8 Gedanken zu “Wilde Hummel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s