Nachmüde

Nachdem ich rum getönt wie fit ich bin und vier Tassen Kaffee inhaliert habe, fordert die kurze Nacht ihren Tribut. Müde ist klein Silvia. Ich lege mich eine dreiviertel Stunde ins Bett, schlafe mindestens so tief, wie der Kater heute Nacht und vespüre beim wiederholten Aufstehen nicht die geringste Lust, meine Vorbestellungen zu erledigen. Viel lieber möchte ich mich nochmals meiner Matratze anvertrauen, was ich, nach einem Anruf bei meinem Kollegen Harry, in die Tat umsetze. Die Fahrgäste sind versorgt.
Müßiggang sei aller Laster Anfang, sagt man. Da ich fast alle Laster durch und hinter mir gelassen habe, gehe ich den Weg (scheinbar) rückwärts, sprich danach kommen nur noch Tugenden(?).
Da lässt sich der Müßiggang doch gleich nochmal so gut genießen. 😉
Ich bin so fantastisch begabt, mir die Welt schön zu reden.

Advertisements

2 Gedanken zu “Nachmüde

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s