Aschenbrödel

Ein wenig habe ich noch über gelassen, zum sortieren:
Die Rechnungen und Kontoauszüge. Das wird und ist heute schnell erledigt. Schreibtisch leer.
Dann, mich um die Rechnungen kümmern, die noch offen sind (nur zwei), mich frei schießen. Weg mit all dem Ballast.
Ich bin müde heute. Kurz war die Nacht, zu spät rein und zu früh raus aus dem Bett. Heute Morgen habe ich meine Pillen vergessen. Scheint, ein Teil von mir ist überzeugt, ich brauch sie nicht mehr, ist es doch schon das dritte oder vierte Mal, dass das passiert.
Gleich ein wenig meditieren. Im Auto. Meine Mala habe ich mit im Auto. Sie hilft mir achtsam zu bleiben, zudem kann man zu jeder Perle einen guten Wunsch in die Welt schicken.  Für bestimmte Menschen oder für die Welt an sich.
Sicher, das ginge auch ohne Mala, doch mit funktioniert es besser. Wenigstens bei mir.

Advertisements

3 Gedanken zu “Aschenbrödel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s