Koma

Das Essen bei den Schwiegereltern ist reichhaltig. Lecker Rindergulasch, mit Nudeln UND Kartoffeln, dazu Feldsalat. Der Nachtisch darf natürlich auch nicht fehlen. Das Ergebnis: Gulaschkoma.
Auf dem Rückweg wundere ich mich. Die Stadt hat bereits die Straßen gewürzt. Wozu schmeißt man bei sieben Grad plus Salz auf die Straße? Ich komme zu dem Schluss, dass ich nicht alles verstehen muss. Die spinnen die Römer, ähm Bonner.

Werbeanzeigen

12 Gedanken zu “Koma

Schreibe eine Antwort zu S. Meerbothe Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s