Flex Training

Wer im Hirn flexibel ist, findet eine Lösung.
Ich schrieb ja schon, dass ich in einer Pension untergebracht bin. Sie liegt an einer Hauptstraße, in Waldkirch. Den Ort habe ich noch nicht weiter erkundet. In Unteralpfen wäre mir da auch eher dran gelegen.
Außerdem wäre es in dort mit dem Training anders gewesen. Ich schreibe bewusst anders und nicht besser, denn:
Nach der morgendlichen Gymnastik springe ich in die Laufsachen, überzeugt eine Stelle zu finden, an der ich mein HIIT absolvieren kann. Nach zweihundert Metern kommt die letzte Lichtquelle.
Optimistisch laufe ich weiter. Ich bin mit einer ganz guten Nachsicht ausgestattet, doch wegen des Nebels dringt auch von Mond oder Sternen kein Licht zu mir.
Mit anderen Worten: Es ist dunkel, wie im Bärenarsch.
Die zweihundert Meter bis hierher ging es gut bergan.
Ok, Intervall mal anders. Dann eben Bergtraining.
Runtertraben, rauf laufen, runtertraben und so weiter. Das trainiert die Vorfuß- und die Wadenmuskulatur.
Dazu ist es gut für die Ausdauer, weil der Puls sich auch immer auf und ab bewegt. Das mache ich fünf mal.
Sprich: Ich bin zwei Kilometer Berg und Tal gelaufen, fühle mich gefordert und um die Sache abzurunden, gibt’s im Zimmer ein 5 Minuten Training.
30 Sekunden Belastung, 10 Sekunden verschnaufen. Liegestütz, Seitztütz, Squats, Ausfallschritt und Bauchcurls. Fertig.

Nach einer halben Stunde (inklusive Wechseldusche) bin ich bereit für den Tag.

Man bedenke, ich werde heute viel sitzen, denken und schreiben. Es schadet nicht, schon ein wenig Bewegung in Körper und Hirn zu bringen.

Advertisements

7 Gedanken zu “Flex Training

  1. Es bedarf nicht immer einer Kraftanstrengung, um den Kopf frei zu bekommen. Dafür gibt es z. B. die Kata im Karate. Dir auf jeden Fall viel Spaß auf dem Seminar. Ich mag dann natürlich alles wissen, was dir der „Altmeister“ vermittelt hat 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s