HIIT

Heißt die Trainingsform, die ich mir heute Morgen ausgesucht habe.
Das Kürzel steht für High Intensity Interval Training. Der Name ist Programm. Das Training ist von kurzer Dauer und hat einen großen Effekt auf die Fettverbrennung. Praktisch auch, dass man gleichzeitig das Tempotraining für’s Laufen absolviert.
Ganz wichtig!
Man muss wirklich fit und gesund sein. Das heißt Infektfrei sein und ein gesundes Herz-Kreislauf System haben.

Ich fahre in die Waldau. Fünf Minuten gemütlich warm laufen. Dann bin ich am Hauptweg.
Die Strecke in der es in die Belastung geht beträgt ca. 200 Meter, was etwa 30 Sekunden entspricht.
Während der ersten Belastung (Vollgas) stoppe ich die Zeit und sehe, wie weit ich komme. Die Strecke passt. Ich trabe zurück. Die ersten paar Sekunden bekomme ich fast keine Luft. Und so soll es auch sein.
Vier Durchgänge noch.
Kurz warten, bis sich der Atem etwas beruhigt und der Puls ein wenig gesunken ist (nicht zu lange warten) und wieder los.
Alles was geht. Noch drei. Mit jedem Mal wird es härter.
Beim fünften Durchgang schaffe ich es nur mit eisernem Willen die Strecke bis zum Ende zu laufen.
Ich japse. Würde mich jemand sehen, er wäre sicher versucht einen Rettungswagen zu rufen.
Langsam auslaufen, fertig. Nach ca. 20 Minuten ist man fertig. In jeder Hinsicht.
Doch ich fühle mich toll!

Drei bis vier mal die Woche und das Fett hat keine Schnitte (Ok, vorausgesetzt, man ist nicht jeden Tag ein Stück Sahnetorte).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s