Emma’s Liebster Award und Silvia’s Fetisch

So geht’s manchmal. Ich nominierte Emma.
Emma hatte Lust mit zu machen und lädt jetzt alle ein, die Lust haben ihre Fragen zu beantworten.

Und, wie soll ich mich denn bitte schön jetzt nicht angesprochen fühlen? 😉
Nun sitze ich hier und denke: Ist das nicht anmaßend, wenn Du die Fragen beantwortest? Du hast doch schon beim Award mit gemacht….
Papperlapapp!
Ich bin eine von denen, die sich angesprochen fühlen. Feddisch. 😀 (oder eher Fetisch?)

Also los:

Emma’s Fragen, meine Antworten

1. Hast du eine/n Lieblingsautor/in?

Von den Bloggern Herr Ärmel (ich warte darauf, dass er ein Buch schreibt;-) )

Bei den Buchautoren Andreas Altmann.

2. Woran hängt dein Herz?

Am Leben. Es ist ja auch maßgeblich dafür verantwortlich, dass ich es Leben kann 😉

3. Welches Lebensmotto passt so gar nicht auf dich?

„Nicht getadelt, ist Lob genug“ 
Macht jemand seine Sache gut, darf man das ruhig sagen.

4. Was macht Lieblingsmenschen für dich zu eben solchen?

Puh! Meine Lieblingsmenschen sind weltoffen, wissbegierig, intelligent, verständnisvoll, mutig, liebevoll, warmherzig, auf gar keinen Fall fehlerfrei. Sicher habe ich ein paar Attribute vergessen.
(Wie sich z. B. die Dame von der Burg sonst noch sieht, würde mich interessieren)

5. Wie wohnst du?

Im Haus der Erkenntnis, erbaut 1913. 6 Jahre lang liebevoll selber renoviert und saniert.

6. Welches Buch liest du im Moment?

Koma, von Jo Nesbo (wie bekomme ich den verdammten Strich durch das O?)

7. Glaubst du an die ewige Liebe?

Ich glaube daran, dass man sich jeden Tag auf’s Neue entscheidet. Solange ich mich für jemanden entscheide, ist es auch Liebe.

8. Ist für dich das sprichwörtliche Glas halbvoll oder halbleer?

Halbvoll.

9. Wenn du ein Song wärst, welcher?

Best Day Of My Life von American Authors

10. Was magst du lieber: alt oder neu?

Das kommt ganz darauf an, um was es geht. Bei Häusern, Autos und Motorrädern sicher die ältere Variante.

11. Wo liegt der (für dich persönlich) schönste Flecken Erde?

Da wo es Menschen, wie in Punkt 4 gibt und wo mein Herz ist. 🙂

Hach! Was hat das wieder Spaß gemacht, meinem Fetisch nachzugehen 😀 
Danke, Emma!

Ich mache jetzt hieraus eine neue Challenge, übernehme Emma’s Fragen. Und sage, wer will, macht mit. Keine Nominierung.
Viel Spaß!

21 Gedanken zu “Emma’s Liebster Award und Silvia’s Fetisch

  1. Guten Morgen, deine Freude Fragen zu beantworten ist faszinierend.
    Mir liegt das nicht so, ich mag den Awards nicht, glaube ich doch schon dad Bloggen allein beantwortet viele Fragen, die jeweilige Person betreffend.
    Gutem Morgen liebe Lillifee.

  2. Ihre erste Antwort, liebe Frau Meerbothe, macht mich etwa verlegen. Für darinnenliegende Kompliment danke ich Ihnen herzlich.
    Was Ihr geduldiges warten betrifft, habe ich bei Ihrer Jugend ja noch etwas Zeit….
    Sonntagabendlichbettwärtsbewegende Grüsse aus dem Bembelland

    • Ha! Lieber Herr Ärmel, entdecke ich da Ihrerseits ein darinnenliegendes Kompliment?
      Ich danke von Herzen und hoffe Sie lassen mich nicht bis zur Rente warten. 🙂
      Montagmorgendlichenochvordemfrühstück Grüße

      Und die Verlegenheit, na, die heben Sie ruhig für andere Gelegenheit auf…

      • Aber ja, es war so hübsch verpackt, da hab ich gleich genauer nachgesehen 🙂

        Sie sind schon am Fluss?!
        Ich bin beeindruckt.

        Nichtdiegängekommendedochschonnorbekovgeturnte Grüße aus der Küche

      • Ich war um sieben Uhr heute morgens schon dort. Zu dunkel zum fotografieren der abgesägten Kastanienallee. Ebend nochmals dort gewesen und die Fotos aufgenommen 😉
        Im Lauf des Nachmittags wirds also einen neuen Aufregerbeitrag geben.
        Ich wünsche Ihnen einen supertollen Tag, Herr Ärmel

      • Oh. Abgesägte Kastanienallee, da blutet mein Herz schon beim Lesen.
        Dabei hat es nach der Abholzung der alten Bäume auf unserem Suttnerplatz noch gar nicht mit bluten aufgehört.

        Bis später,
        Novemberfeuchtkalte Grüße aus der Droschke

      • Ehrlich, freiwillig und mit absolutem Genuss, lieber Herr Ärmel 🙂
        Ich habe allerdings das Glas zerdeppert. Schade, um den guten Ingwer, den ich höchstpersönlich in feine Streifen geschnitzt hatte.

        Frühmorgendlichnachnorbekovundfrühstückaufderdroschke Grüße
        Ihre Silvia Meerbothe

      • Nu ja, Scherben sollen aj angeblich Glück bringen – – (falls nicht, dann sende ich jetzt gleich mal eine Portion Tagesglück 😉 )
        Mittagskaltgrauhimmlischtypische Novembergrüsse aus dem mainspitzigen Bembelland

      • Allerfeinsten Dank dafür. So eine Portion Glück kann man immer mal brauchen.
        Und verderben tut es ja auch nicht.
        Ich werde es nach am Herzen tragen, damit es nicht verloren geht 🙂

        Novembergrauefröhlichgestimmte Grüße aus der Droschke

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s