Call it – Arbeitsverweigerung –

Oder wie soll ich das nennen, wenn ich während des Lokführer Streiks zum Hansaplatz (Nachrückplatz am Hauptbahnhof) fahre, an der Kaffeebude meinen obligatorischen Cappuccino trinke und danach nicht woanders hinfahre, wo vielleicht eher die Chance auf willige Fahrgäste besteht, als an einem nicht bedienten Hauptbahnhof?
Nun sitze ich hier, blogge fröhlich vor mich hin und werde in wenigen Minuten den Weg in Richtung Dialyse antreten.
Was soll’s… Der Cappuccino war lecker, das Frühstück nahrhaft, ich bin informiert, was in Bloggistan so los ist.
Los geht’s.

3 Gedanken zu “Call it – Arbeitsverweigerung –

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s