New Life

Ein neues Leben bahnt sich an.
Es hat lange gedauert, ich habe den Gedanken immer wieder beiseite geschoben, wollte nicht sehen, dass es nicht mehr geht, habe ein totes Pferd geritten.

Ich verkaufe mein Taxi.

Gestern traf ich einen ehemaligen Kollegen und Freund meines Vaters, auf dem Konzert.
Er will mir helfen, das über die Bühne zu bringen.
Gestern habe ich noch gesagt, ich müsse darüber nachdenken. Das war ungenau ausgedrückt.
Nachdenken, das mache ich schon seit vier Jahren, sprich seit der ersten Panikattacke.
Schon damals ahnte ich, dass diese mit den Existenzängsten zu tun hatte, die mich, den Betrieb betreffend, schon lange plagen.

Wie sagte der Radiologe?
„Man muss nicht zwingend Stress wegen der Schilddrüse haben, manche haben auch Schilddrüse wegen Stress.“ Hashimoto hausgemacht?
Ich werde es wohl nie erfahren.

Eine Entscheidung war fällig. Alles in mir schrie danach. Alle meine Silvias im Chor. „Entscheide Dich endlich, weg damit!“

Vor vier Jahren wollte ich schon mal verkaufen, habe aber einen Rückzieher gemacht.
Ich war noch ein mentaler Krüppel, der nicht an sich glaubte.
Heute ist das anders.

Ich werde einfach froh sein, diese Scheiße von Schuh zu haben.
In dieser Geschichte kann ich nur gewinnen. Ich bin voller Zuversicht.
Ein kleiner Reset schadet nicht.

Mal richtig kräftig durchatmen.
JA! LOSLASSEN. FALLEN LASSEN. WIE COOL, FREIER FALL.

14 Gedanken zu “New Life

    • Nö. Ich erlaube mir einfach, zu verkaufen, ohne einen Plan oder gar schon einen neuen Job zu haben.
      Das wovor ich vor vier Jahren noch eine riesen Angst hatte, finde ich jetzt ganz reizvoll. Mal wieder in der Luft hängen.
      Rückblickend habe ich festgestellt, dass ich neue Arbeitsstellen immer erst dann gefunden habe, wenn ich absolut frei war, sprich den anderen schon aufgegeben hatte.

      Ein Trapezkünstler muss auch den einen Trapez erst loslassen, um an den anderen zu gelangen.
      Sonst hängt er irgendwann wirklich bewegungslos in der Luft.

      • Liebe Silvia, du weißt sicher was du tust.
        Mein Wunsch ist nur, dass es dir gut geht.
        Ein Plan B hat dabei noch nie geschadet.
        Schlaf schön.

      • Plan B ist mein Personenbeförderungsschein. Taxi FAHREN geht immer. 😉 Nur die Firma, die will ich von der Backe haben.
        Wenn man sagen kann, man verdient nur Geld, indem man keine private KRANKENVERSICHERUNG, keine Berufsgenossenschaft, und keine Vermittlungsgebühr an die Zentrale mehr zu bezahlen, macht es keinen Sinn, so was weiter zu führen.
        Und ja, ich werde hervorragend schlafen.

        Träum schön.

  1. „Und plötzlich weißt du:
    Es ist Zeit, etwas Neues zu beginnen,
    und dem Zauber des Anfangs zu vertrauen.“
    Meister Eckhart
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende und allzeit gutes Gelingen!
    Marlis

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s