Kekse, Kekse, Kekse

GFK Seminar:
Das Cafe Müllestump, welches ich zur Mittagszeit ansteuere, hat heute geschlossene Gesellschaft. Zwar ist das nicht weiter schlimm, denn so habe ich mir auf einem kleinen Spaziergang ein wenig die Beine vertreten.
Allerdings reicht nun die Zeit nicht mehr, noch eine andere Lokalität anzusteuern, um dort noch etwas zu essen.
Also, zurück ins Seminarhaus.
Aufenthaltsraum:
Hier stehe ich nun, Blick auf den Rhein. Alleine.
Und vor mir auf dem Tisch, ein Buffet voller Kekse!!!!
Ob die wussten, was tun, als sie mich mit den Keksen alleine ließen?

Ein paar lasse ich übrig, doch als die anderen zurück kommen, hat sich der Keksbestand stark reduziert.

Und einen Alibiapfel, den hab ich auch noch verspeist. Will mich ja gesund ernähren.

Werbeanzeigen

3 Gedanken zu “Kekse, Kekse, Kekse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s