Verdammte Ängste

Zusätzlich zum Frühstück gibt’s heute zwei 400er Ibuprofen. Ich möchte mal ohne Nacken-, Kopf- und Rückenschmerzen sein. Kopf- und Nackenschmerzen bin ich irgendwann los.
Aber die Schmerzen in der Herzgegend, die sich von unter dem Schulterblatt bis unter die Brust ziehen, wollen einfach nicht verschwinden.
Ich merke, wie die Sorge um mein Herz wächst. Wie mein Blutdruck steigt, weil ich beginne mich in was reinzusteigern.
Es irritiert mich zutiefst, dass ich dieser Angst mit Rationalität nicht beikomme.

Um kurz nach 9 bin ich es leid.
Ich fahre zu meinem Doc, habe Glück, Akutsprechstunde und es ist nicht so voll.
Er hört mich ab. Herz und Lunge klingen normal. Dann nimmt er sich meinen Rücken vor, findet mehr als eine Blockade. Auch eine in Höhe Herz.
Mit geübtem Druck und Griff beginnt er die Blockaden zu lösen. Hie und da knackt es im Gebälk. Nachdem er mit drücken und ziehen fertig ist, spritzt er die Akupunktur Punkte an.

Er macht noch ein EKG. Diagnose: Unauffällig. Welch Überraschung!
Jetzt erst kommt es an, dass das Herz immer noch gesund ist.

Wie funktioniert das? Ich kann mir zig mal mit Rationalität kommen, die Angst bleibt. Schließt der Arzt nach und nach alles aus, kommt es an.
Ich verstehe es nicht, freue mich aber und bin jetzt ungefähr 3 Stunden später endlich fast schmerzfrei. Und entspannt, kann wieder richtig tief atmen, was beim gestrigen Training überhaupt nicht möglich war.

Eine Kleinigkeit finde ich nicht so toll. Der Doc meint, erst mal nicht laufen. Das bedeutet das Aus für den Firmenlauf.
Doch die Dame wird antreten, für meine Firma. Und selbstverständlich lasse ich sie nicht völlig alleine und begleite sie.

Jetzt bricht sich auch die Müdigkeit Bahn und ich hab Not, hier am Halteplatz nicht einzuschlafen. Aber wieso eigentlich nicht?

Werbeanzeigen

9 Gedanken zu “Verdammte Ängste

  1. Verdammte Angst. Japs. Egal, was man versucht, man kann sie logisch nicht erfassen, und was man logisch nicht erfassen kann, ist nicht greifbar, angreifbar.
    Der Arzt macht zumindest greifbar, dass es keinen Grund zur Angst gibt, weil das Herz tut, was es tun soll, ergo kann man sich entspannen. Sich aktiv durch einen Arzt rückzuversichern ist zehnmal besser, als passiv in eine Panikschleife zu geraten.
    Ich finde es immer wieder erstaunlich/erschreckend, was Angst mit einem anstellen kann.
    Darum finde ich dein Blog auch angenehm. Dein Umgang mit dem Thema scheint selbstreflektiert, lösungsoriemtiert und trotz deiner Probleme lebensbejahend, ohne die Thematik kleinzureden.

  2. …… verstanden zu werden ist heilsam ….
    Ich wünsche dir viele Menschen die mitfühlen, mitdenken, mitleben…
    M.M.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s