Unausweichlich

Das ist es, was mir Angst macht.
Diese Unausweichlichkeit der Steuerprüfung.
Und, dass alles daran unbekannt ist für mich; dass ich da durch muss.
Nicht rechts, nicht links, zurück, oben unten- alles nicht vorhanden. Nur geradeaus.
Als wäre ich in einem Tunnel, der hinter mir verschlossen ist und der einzige Ausgang liegt vor mir.
Und da, am Ende des Tunnels, ein riesen Schatten. Stehen bleiben geht auch nicht. Dann verhunger ich hier drin. Ich muss drauf zu, auf diesen Schatten, groß wie Smaug, der Drache.
Und wenn ich durch den Ausgang hindurch bin, stellt sich vielleicht heraus: Es war nur ein Lurch.
Wie kann man nur solchen Schiss haben…?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s