Motherfucker

Nach dem Indoor Cycling geht es heute zum Griechen. Ausnahmsweise mal kein Grillen am Donnerstag.
Wie es das Schicksal so will, treffen wir beim Griechen Arne, mit seiner Liebsten. Da ist Die Grillrunde fast wieder komplett.
Wir sitzen draußen. Die Temperaturen haben ja seit dem Morgen wieder ordentlich angezogen.
Vom Chef des Hauses gibt’s nach dem Essen Zippero (dieses selbstgebrannte Feuerwasser). Das macht uns alle ziemlich lustig (Ok, noch lustiger, als wir das eh schon sind).
Es ist fast dunkel, als Arne irgendwas von sich gibt, von wegen: „Der Motherfucker da oben“ und gen Himmel weist.
10 Sekunden später öffnet der Himmel seine Schleusen und ein heftiges Gewitter bricht los. Wir verziehen uns nach drinnen.
Ich bin kein besonders gläubiger Mensch.
Doch rein profilaktisch warne ich Arne davor, den Alten noch mal Motherfucker zu nennen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s