Cochem

Makrisa hat die Woche den Wunsch
geäußert, am Wochenende mit dem Lovemobil zu verschwinden, was ich zugunsten des Kassenbuchs ablehnte. 

Heute Morgen, die Sonne scheint schon, als ich meine Dialyse Patienten fahre und kurzfristig meine Meinung ändere. Jetzt das Papier so lange gewartet…
Wieder zu Hause, krabbel ich unter Makrisa’s Decke und frage leise:“Cochem?“
Schon ist er wach. 🙂

Zwei Stunden später sind wir unterwegs, Richtung Mosel.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s