Perfecto

Erst Krafttraining, dann Cycling. Nichts Neues.
Und doch ist es heute völlig anders. Ich weiß nicht, wann ich das letzte mal so leistungsfähig war und eine so stabile Pulsfrequenz hatte. Auch nach dem Training fühle ich mich immer noch frisch und fit. Als hätte ich einen Schalter umgelegt. Trotzdem muss ich mich immer noch bremsen. Es hat sich gezeigt, das Übertraining stellt sich gerne ein, weil es eine ziemliche Differenz zwischen meiner Kraft und meiner Kondition gibt. Kraft habe ich nämlich im Überfluss. Auch Schnelligkeit.
Nur habe ich die letzten zwei Jahre meinen mittleren Pulsbereich, ich sage, wie es ist, völlig links liegen lassen. Deshalb ist dieser, fast, nicht vorhanden. GrundlagenTraining finde ich auch derart langweilig.
Wenn ich aber den Halbmarathon schaffen will, komme ich um dieses Training nicht herum.
Auch den Gotthard-Pass werde ich kaum mit dem Fahrrad erklimmen, wenn ich schon mit 87% Puls in die erste Steigung fahre.
Also: Grundlagen, Grundlagen und noch mal Grundlagen.
Ich glaub, ich hab’s verstanden 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s