I’m Back

Nachdem ich mich erst wieder mal nicht entscheiden kann, fällt meine Wahl auf’s Laufen. Makrisa fährt mich zur Waldau. Woher, wie lang, wie schnell? Alles ist offen. Eins weiß ich aber schon sicher; ich werd mich bremsen.
Erst 10 Minuten einlaufen. Das hab ich bisher nie gemacht. Wie sich zeigt, bringt auch das eine ganze Menge. Danach geht es los, mit dem eigentlichen Lauf. Es kostet mich mächtig Konzentration, nicht so schnell wie sonst zu laufen. Sobald ich an was anderes denke, werde ich sofort schneller. Also, immer schön bei mir bleiben.
Nach 2 Stunden und 5 Minuten liegen 13,56 Kilometer hinter mir. Den aeroben Bereich hab ich nur zwei mal bei Steigungen verlassen, sonst hab ich nicht überzogen.
Ich fühle mich relativ fit.
Jetzt eine heiße Sieben (guter Tipp, Atze), eine heiße Wanne und dann in die Harmonie, leckere Nudeln und Salat essen.
Die nächsten zwei Tage sind Ruhetage. Dienstag dann einen kurzen, lockeren Dauerlauf und Mittwoch zum Cycling.
Ich bin wieder da! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s