Einzug

So habe ich es mir vorgestellt. Klein, gemütlich, Bett, Schrank, Waschbecken, ein Stuhl, ein kleiner Tisch. Badezimmer Halbetage. Mehr brauche ich nicht.
Vor meinem Fenster ein knorriger Baum. Fegt der Wind durch seine kahlen Äste, schaben sie an der Hauswand und meinem kleinen Fenster vorbei.
Sonst hört man nichts. Außer, Susi lässt nebenan im Zimmer Wasser laufen. Die Stille klingelt in den Ohren.
Und es stürmt in der Hocheifel. So gefällt es der lieben Silvia.

PS Die Heizung rauscht mit dem Wind um die Wette.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s